Extreme Nomads wird von den Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Ich erzähle euch eine bedauernswerte Geschichte: Ich war auf der Piste unterwegs, mein Stil war Freestyle, das Brett kürzer und fehlerverzeihend, als ich versuchte, den Sprung zu nageln, wurden meine Füße taub, und der Rest ist Geschichte. Aber das Tragen einer Schiene oder eines Wanderschuhs ist mein Geschenk.

Bevor Sie also über mein Elend lachen, lassen Sie mich Ihnen sagen, dass eine eng anliegende oder lockere Bindung Ihnen Ihr Colgate-Lächeln oder ein twerkendes Handgelenk rauben kann. Können Sie einen Kompromiss eingehen, indem Sie das Swarovski-Armband schwingen? 

Bindungen werden oft wie das mittlere Kind bei einem Snowboard-Setup behandelt. Die Ironie ist, dass es einen großen Unterschied macht, wenn man am Ende eine schlechte Wahl trifft.

Die richtige Bindung unterstützt Ihren Stil, passt sich dem gewählten Terrain an und verhindert, dass Sie die Person, die Ihnen diese Freizeitaktivität vorgeschlagen hat, verprügeln. Das Leben ist kurz, sei ein Chicagoer. 

In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um die perfekte Snowboard-Bindung zu finden und um den Stress zu vermeiden, die Handschrift eines Arztes zu verstehen.

So wählen Sie die richtige Größe Snowboard-Bindungen

Das Wichtigste ist, sich zuerst über seinen Stil klar zu werden und dann eine Bindung zu finden, die zu den Snowboardschuhen und dem Board passt. Ich meine, es macht keinen Sinn, steife Flex-Boots und weiche Bindungen zu haben und umgekehrt, da es den Zweck aus dem Fenster wirft.

Der Flex von Snowboardschuhen und Bindungen muss genau aufeinander abgestimmt sein, um eine maßgeschneiderte, berauschende Fahrt zu ermöglichen. 

Die Wahl der Snowboardbindung lässt sich auf die unten genannten Fahrstile eingrenzen. Schauen wir mal, in welchem Stil du fährst und welche Art von Bindung für deine Fahrt geeignet ist. 

Freeride

Beim Freeriden geht es um das Fahren abseits der Piste (Backcountry) und im Pulverschnee. Dazu gehört auch, alle Berge zu befahren und die natürlichen Gegebenheiten zu nutzen, um Tricks auszuführen.

Bindungen, die in dieser Kategorie verwendet werden, haben einen steiferen Flex für bessere Reaktion und Kontrolle. Auf einer Skala von 1-10 fallen diese Boards in der Regel in den Bereich 7-10. 

Der Hauptgrund für die Steifheit ist der bessere Kantenhalt, was bedeutet, dass man eine steife Flexbindung braucht, um den Job zu erledigen. Der Begriff "Kantenhalt" steht für Stunts wie Carving und das Angreifen von Steilhängen.

Ein weiterer Grund ist, dass ein steiferes Board mit einer harten Flex-Bindung eher reagiert, wenn ein Fahrer Bäume und enge Rutschen überwindet. Darüber hinaus tun ein solches Paar Magie, wie es Taschen von Stabilität zu bieten hat. 

Welche Bindungsgröße benötige ich?

Empfehlung: StiffER-Bindungen

Freestyle

Freestyle erfordert weiche Flex-Bindungen, -Schuhe und -Bretter. Normalerweise kann eine Kombination aus diesen drei Komponenten mit mittlerem Flex Wunder bewirken. Wenn du dich über die Flexrate wunderst, sollte sie zwischen 4-6 von 10 auf der Skala liegen, wenn du extremere Sprünge genießen willst. 

Bindungen mit mittlerem Flex sind leicht zu manövrieren, zu buttern und zu drücken und lassen sich leicht für Spins, Tricks und Jibbing einsetzen. Solche Bindungen kombiniert mit weichen Flex-Boards bieten viel Fehlerverzeihung.

Empfehlung: SOFTER Bindung

All-Mountain

All-Mountain-Snowboards werden so hergestellt, dass sie für verschiedene Fahrstile geeignet sind, und zwar für alle Arten von Terrains und Stilen. Die ergänzenden Bindungen zu diesen Boards sollten ebenfalls sehr flexibel sein.

Die All-Mountaineers wünschen sich ein Board, das ein Tausendsassa ist. Kein Zweifel, Geld ist nicht immer auf der Bank. 

Eine perfekte Bindung für diesen Zweck muss also einen mittleren Flex haben, damit sie für alle Arten von Styles und Terrains geeignet ist. Wie ich bereits erwähnt habe, beinhaltet der All-Mountain-Stil das Erkunden von allem, was einem in den Weg kommt, sei es PulverOb in der Pipe, auf der präparierten Piste oder in der Pipe, die Fahrer wählen eine Bindung, die auch ihrem Können entspricht. 

Wenn du zum Beispiel gut bei Tricks und Stunts bist und dich nicht bewegen kannst, ohne mit Akrobatik zu prahlen, solltest du einen weicheren oder mittleren Flex wählen. Aber, wenn Sie schnell und wütend sind und Geschwindigkeit brauchen, werden Sie ein steifes Flex-Board und Bindung wählen.

Im Allgemeinen haben All-Mountain-Boards und -Bindungen einen mittleren Flex, der es ihnen ermöglicht, bei hohen Geschwindigkeiten in den Schnee zu carven und die Kante zu halten, während sie gleichzeitig fehlerverzeihend genug sind, um Tricks auszuführen, wenn man möchte.

Empfehlung: Medium Flex Bindung

Snowboard Bindung Größentabelle

Zu Ihrer Überraschung gibt es keinen Industriestandard für Bindungsgrößen, da alle Bindungen in US-Größen hergestellt werden. Die angegebene Tabelle garantiert nicht, dass Sie eine perfekte Größe erhalten, aber sie kann Ihnen als guter Ausgangspunkt dienen und Ihnen helfen, eine ziemlich genaue Bindungsgröße zu finden. 

Wenn Sie keine Schwierigkeiten haben wollen, die richtige Schuh- und Bindungsgröße zu finden, müssen Sie Ihre Schuhe in den Bindungen persönlich anprobieren, wenn das möglich ist.

Wenn Ihnen diese Idee dumm vorkommt, weil wir ein Produkt der modernen Welt des Online-Shoppings sind, dann versuchen Sie doch einmal, ein Geschäft per E-Mail zu fragen, ob sie ein Paar Schuhe und eine passende Bindung zusammenstellen können.

Das spart Ihnen Zeit und Geld. Nun, die meisten Bindungen sind in den Größen klein, klein-mittel, mittel, mittel-groß und extra-groß.

Bindungstypen

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Bindungen, aus denen du eine Snowboard-Bindung auswählen kannst. Schauen wir uns an, was sie sind und wie sich die eine von der anderen unterscheidet. 

Traditionelle Riemenbindungen

Strap-Bindungen sind die häufigste Art von Snowboard-Bindungen. Sie verfügen über Riemen für ihr Verschlusssystem, um Ihre Füße in den Schuhen zu sichern und sie an Ort und Stelle zu halten. Das hohe Rückenteil der Bindung bewegt sich nicht von seinem Platz.

Diese Bindungen bieten mehrere Einstellmöglichkeiten für außergewöhnlichen Halt, überlegene Funktionalität und besseren Komfort durch Dämpfung. Diese Snowboard-Bindungen kann nach Belieben angepasst werden. 

Der einzige Nachteil bei der Verwendung traditioneller Riemenbindungen ist, dass ihr Verschlusssystem veraltet ist, da das manuelle An- und Abschnallen lästig sein kann. Es ist zeitaufwendig, vor allem, wenn Sie tragen Snowboard-Handschuhe auf kaltem, verschneitem Terrain. 

Man muss sie nur abschnallen, den Fuß hineinschieben und die Riemen festziehen, dann ist man startklar. Im Allgemeinen sind diese Bindungen sowohl für weiche als auch für mittlere Flexschuhe geeignet.

Bindungen mit Hintereingang

Die Heckeinstiegsbindungen zeichnen sich durch ein verstärktes Highback und einen einzigen Riemen an der Spitze aus. Obwohl sie den traditionellen Riemenbindungen ähneln, verfügen sie über ein verstellbares Highback, das ein einfaches An- und Ausziehen ermöglicht.

Dieser einfache Zugang verändert das Spiel, da er viel Zeit spart und sich nicht als umständlich erweist.

Diese Bindungen werden auch Speed-Entry-Bindungen genannt, da sie einfach und schnell anzuziehen sind. Diese Bindungen stabilisieren Ihre Füße hervorragend mit Hilfe eines Jochsystems, das optimalen Druck gleichmäßig auf den Vorfuß ausübt.

Diese Bindungen sind etwas schwerer als die traditionellen Bindungen. Man muss das Highback aufklappen, den Fuß hineinschieben, die Riemen für eine optimale Leistung einstellen und dann das Highback wieder schließen. Diese Bindungen sind im Allgemeinen sowohl für harte als auch für weiche Flexstiefel geeignet.  

Welche Bindungsgröße benötige ich?

Größe: Passt mein Schuh richtig in meine Bindung?

Die Schuhe müssen fest und sicher in den Bindungen sitzen und auf beiden Seiten des Fußes wenig Platz lassen. Die Schuhe sollten weder in den Bindungen schwanken, wenn sie zu locker sind, noch sollten sie unnötig baumeln, wenn sie angezogen sind.

Denken Sie daran! Wenn ich sage, dass beide gut an Ihren Füßen anliegen sollten, dann meine ich das auch so.

Bevor Sie also zu nah an die Sonne fliegen und Bindungen finden, die in die Stiefel passen wie Kim Kardashian in Monroes "Happy Birthday, Mr. President"-Kleid, möchte ich Ihnen raten, das Prinzip der thermischen Kontraktion und Expansion nicht zu ernst zu nehmen. 

Das Wichtigste ist, dass Sie immer die Größentabelle des Herstellers für die Bindung konsultieren und sie mit Ihren Schuhen und Ihrer Schuhgröße auf das Snowboard abstimmen. Nach der oben erwähnten Beratung, legen Sie die Schuhe in die Bindungen, als ob Sie sich anschnallen würden.

Vergewissern Sie sich, dass die Schuhe nicht unnötig von der Bindung herabhängen und sich auch nicht eingeengt anfühlen. Eine gut sitzende Bindung sollte den Stiefeln erlauben, sich zu biegen und nicht zu schwanken.

Flex: Wie weich oder steif sollten meine Bindungen sein?

Um den perfekten Flex für deine Bindung zu finden, musst du dein Können und deinen Stil kennen. Aber wenn es für Sie wie ein "Nein danke" aussieht, glauben Sie mir, mein gezwungener Freund, ich bin sapiosexuell, und ich bin nicht in Ihrer Liga. 

Wenn du ein Anfänger bist, kommt dein Können bei der Auswahl der perfekten Bindung für dein Snowboarding-Erlebnis ins Spiel. Wenn Sie ein Profi oder ein fortgeschrittener Snowboarder sind, dann wird Ihr Fahrstil Ihr Schicksal bei der Suche nach der richtigen Bindungsgröße bestimmen. 

Für Anfänger ist ein mittlerer bis weicher Flex von 3 oder 4 auf einer Skala von 10 am besten geeignet. Das gleiche gilt für die Snowboards und Stiefel für Anfänger auch, weil Sie auf diese Weise die Flex richtig anpassen können.

Fortgeschrittenen Fahrern wird empfohlen, sich für eine Bindung zu entscheiden, die zu ihrem Stil, ihrem Gelände und ihrem Können passt. Für ein gutes Ansprechverhalten sollten Sie sich jedoch für eine steife Bindung entscheiden.

Abschließende Überlegungen

Wenn du eine Bindung für dein Snowboard kaufst, empfehle ich dir, auf das Einstiegssystem, den Flex und die Grundplatten zu achten, damit sie mit dem Befestigungssystem des Boards kompatibel sind. Es gibt viele Faktoren, die zu deiner Entscheidung beitragen, aber letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Vorliebe. 

Wenn du das nicht tust, kannst du dir vorstellen, wie viel Liebe deine Eltern für dich empfinden. Sie werden jede deiner Aktivitäten sponsern, ganz zu schweigen vom Snowboarden, wenn du weißt, was ich meine! 

Besuchen Sie unser Beste Snowboard-Bindungen für Anfänger und Beste Snowboard-Bindungen Artikel, die Ihre Fantasie anregen.

Kategorien: Snowboarding

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch