Extreme Nomads wird von den Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Wenn man draußen in der Wildnis durch das flache Wasser rudert, kann man ein Gefühl von Glückseligkeit und Frieden erleben wie kein anderer. Das ist die Magie des Wassersports und Paddle Boarding ist nicht anders.

Ich würde sogar behaupten, dass Paddeln eine der besten Aktivitäten ist, um den Geist zu beruhigen. Selbst wenn Sie sup surfen (sup ist die Abkürzung für Stand-up-Paddling) oder auf einem Stand-up-Paddle-Board durch Wildwasser fahren.

All das ist natürlich nur möglich, wenn du nicht nur ein solides, sondern das richtige Brett für dich hast. Ein hochwertiges Paddelerlebnis erfordert keine High-End-Boards, aber du musst sicherstellen, dass alles, von der Boarddicke bis zur Boardlänge, zu deinem persönlichen Stil passt.

Wenn Sie die Vorteile nutzen wollen, die Ihnen ein Stand-up-Paddle-Board bringen kann, dann lesen Sie weiter. Ich werde Ihnen genau erklären, was Sie wissen müssen, um diese großartige Erfahrung in vollen Zügen genießen zu können.

Wenn Sie nicht viel Zeit haben, um den Artikel zu lesen und wollen die besten Paddle Board dann bluefin cruise aufblasbares sup ist zweifelsohne die beste Wahl.

Rümpfe: Was man bei der Wahl des richtigen Stand-Up-Paddle-Boards beachten sollte

Der Rumpf eines Paddelboards, auch bekannt als Körper, ist der wichtigste Faktor, der die Leistung Ihres Boards beeinflusst.

Es gibt zwei Hauptrumpftypen, aus denen man wählen kann, und das Tolle daran ist, dass ausnahmsweise einmal nicht das eigene Können den Ausschlag für die Wahl eines Sup-Boards gibt. Zumindest nicht auf dem Niveau von Bindungen im Snowboarding.

Wenn Sie sich fragen, wie sich die beiden Rumpftypen unterscheiden, finden Sie weiter unten einen kurzen Überblick über beide Arten von Paddelbrettern.

STAND-UP Paddle Board Rumpftypen

Bevor wir mit den Vor- und Nachteilen der beiden Paddelboardtypen beginnen, möchte ich Ihnen sagen, dass es eine Reihe von Hybrid-Boards gibt. Diese Paddelbretter versuchen, den Benutzern die richtige Mischung aus den beiden Haupt-Sup-Boards zu bieten.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, ein Paddelbrett zu benutzen, und die Art, wie Sie Ihr Paddelbrett benutzen wollen, ist der wichtigste Faktor bei der Wahl des Rumpftyps.

Sie können Paddelrennen veranstalten (eine unglaublich spaßige Aktivität), Sup-Yoga machen oder einfach nur zum Vergnügen paddeln (mein persönlicher Favorit).

Sie können kaufen Angeln Paddelbretter wenn Sie gerne angeln.

Gleitender Rumpf (für Freizeit und Wildwasser)

Gleitende Rümpfe sind leicht zu manövrieren, deshalb sind die meisten Touring-Boards Gleitrümpfe. Sie sind breiter und haben eine flache Oberfläche.

aufblasbares Paddelbrett

Gleitende Rümpfe verbessern die Fähigkeit des Boards, im Flachwasser zu paddeln. Wenn Sie auf der Suche nach einer ruhigen und sanften Fahrt sind, dann ist ein Planing Rumpf das Richtige für Sie.

Ihr Design ähnelt dem eines Snowboards, allerdings ohne die hochgezogenen Kanten, wodurch das Board viel breiter ist als die folgenden Verdrängungsrümpfe.

Verdrängungsrumpf (zum Durchschneiden des Wassers)

Ein Verdrängungsrumpf wird zum Scheiteln auf dem Wasser verwendet. Diese Paddelbretter teilen sich dank ihrer spitzen Nase durch aktive Gewässer. Aufgrund dieser Eigenschaft ähneln Verdrängerrümpfe einem Kajak.

Im Gegensatz zu Stand-up-Paddle-Boards mit gleitendem Rumpf ist diese Art von Rumpf auf Effizienz und Geschwindigkeit ausgelegt. Ein richtiges Race-Board funktioniert dank dieses Rumpftyps unter allen Bedingungen.

Schmalere Boards erfordern überraschenderweise weniger Kraftaufwand bei höheren Geschwindigkeiten und längeren Distanzen als ihre Pendants mit Rumpf.

Ein Stand-up-Paddle-Board mit Verdrängungsrumpf eignet sich am besten für Trainingseinheiten, Touren und Rennen.

Ihre Aktivität bestimmt die Größe Ihres Vorstands.

Der Rumpftyp des aufblasbaren Boards ist nicht der einzige Faktor, der bestimmt, wie du dein Board benutzt. Auch die Größe deines aufblasbaren Boards ist wichtig. Denn die Länge des Boards bestimmt, wie es sich fährt.

Größentabelle

Eine Tafel kann in drei Größenkategorien eingeteilt werden: klein, mittel und groß.

Klein - Manchmal ist kleiner besser

Die meisten Paddelbretter unter 10 Fuß Länge sind kurze Bretter. Diese kleineren Bretter eignen sich am besten zum Surfen und für Kinder, größtenteils aus demselben Grund, aber in unterschiedlichen Situationen.

Diese Bretter eignen sich gut zum Surfen, weil sie viel leichter zu kontrollieren sind als ein längeres Brett. Es erfordert weniger Aufwand und Zeit, um den Kurs auf einem kleinen Brett zu ändern, und deshalb kann man mit diesen Brettern die Wellen erobern, was oft eine rasante und dynamische Aktivität ist.

Das bedeutet, dass ein kleines Brett sehr wahrscheinlich einen gleitenden Rumpf hat.

Der Grund, warum Kinder diese Bretter benutzen sollten, ist, dass Kinder kleiner sind als Erwachsene und daher nicht in der Lage wären, etwas Größeres als dieses zu steuern.

Medium - Die Allround-Wahl

Wenn Sie etwas Sup-Yoga machen wollen, dann ist ein Paddelbrett mit einer Größe zwischen 10 und 12 Fuß gut geeignet. Alles, was in diesem Bereich liegt, ist mittelgroß und ideal für jeden Paddelstil und jede Aktivität.

Häufig mit einem Gleitrumpf ausgestattet, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass Boards dieser Größe mit einer Verdrängerform geliefert werden.

Lang - Alles über Geschwindigkeit und Distanz

Alles, was 12,5 Fuß oder höher ist, gilt als Longboard. Längere Boards sind am besten geeignet, wenn man mit hohem Tempo weit fahren will. Der übliche Rumpftyp ist hier ein Verdrängerkörper aufgrund der scharfen und spitzen Nase, die das Wasser mit größerer Leichtigkeit durchschneidet.

Dieser spitze Bogen kämpft gegen jeden Widerstand, den das Wasser Ihnen entgegenschleudert. Deshalb brauchen Sie weniger Energie, um zu fahren. Allerdings sind enge Kurven mit dieser Länge viel schwieriger. Am besten geeignet für das Chartern eines geraden Kurses.

Paddelbrett

Sind Sie ein Anfänger, ein Fortgeschrittener oder ein erfahrener Paddler?

Ich habe bereits erwähnt, dass Ihre Fähigkeiten bei der Wahl der richtigen Ausrüstung für das Paddeln im Vergleich zu anderen Sportarten nicht so wichtig sind. Welche Aktivität Sie planen, entscheidet letztendlich darüber, welches Paddelbrett Sie wählen.

Wenn Sie aber wirklich Ihr Qualifikationsniveau berücksichtigen und es in Ihren Entscheidungsprozess einfließen lassen wollen, gibt es ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten.

Wählen Sie das Brett, das eine 2-Personen-Paddelbrett Kapazität, wenn Sie daran interessiert sind zu kaufen, lesen Sie unseren Artikel.

Dicke

Paddelanfänger, die so viel wie möglich aus ihrer Ausrüstung herausholen wollen, sollten sich nach einem Brett mit einer Dicke von 4 bis 6 Zoll umsehen. Je dicker das Brett ist, desto höher steht man auf dem Wasser.

Länge

Wenn es um die Länge geht, sollte ein mittelgroßes Board ausreichen. Mit einem Allround-Board können Sie experimentieren, welche Art von Aktivitäten Sie ausüben möchten. Sobald Sie etwas gefunden haben, auf das Sie sich spezialisieren möchten, können Sie sich nach einer Ausrüstung umsehen, die für diese spezielle Aufgabe besser geeignet ist.

Breite

Je breiter das Brett ist, desto stabiler ist es auch. Aus Erfahrung weiß ich, dass bei jeder Art von Wassersport das Gleichgewicht das erste ist, worauf man sich konzentrieren sollte, und dass es den meisten Anfängern am schwersten fällt, es richtig zu beherrschen.

Deshalb solltest du dein Vertrauen mit einem breiteren Brett aufbauen, und wie wir wissen, sind breitere Bretter solche mit einem Planungsrumpf und nicht mit einem Verdrängungsrumpf.

Feste SUPs vs. aufblasbare SUPs

Entscheidungen, Entscheidungen. Darum geht es bei allen Sportarten, und Paddle Boarding ist da keine Ausnahme. Die nächste Entscheidung, die Sie auf Ihrer Suche nach diesem spannenden und oft waghalsigen Sport treffen müssen, ist die Frage, ob Sie ein aufblasbares Paddelbrett oder ein festes SUP wollen.

Paddelbrett

Vor- und Nachteile eines soliden SUP

Harte Bretter eignen sich besser für präzise Manöver, da sie viel besser auf das Wasser reagieren. Deshalb sind sie das Brett der Wahl für Wettbewerbe und Tricks.

Ein fester Sup ist praktisch, weil er immer einsatzbereit ist. Sie brauchen nicht zu warten, sondern müssen es nur zu einem Gewässer schleppen und loslegen. Bei aufblasbaren Booten kann es bis zu 15 Minuten dauern, bis sie einsatzbereit sind.

Schließlich sind feste Sups viel haltbarer und halten länger als aufblasbare. Sie müssen sich keine Gedanken über Pannen machen oder darüber, ob Ihr Board richtig unter Druck steht.

Profis

  • Immer einsatzbereit.
  • Langlebig und zuverlässig.
  • Mehr Kontrolle und Reaktionsfähigkeit.

Nachteile

  • Schwerer zu lagern.
  • Aufgrund des Gewichts und der Größe ist es schwierig, das Gerät zu transportieren.
  • Teurer als aufblasbare Paddelbretter.

Vor- und Nachteile eines aufblasbaren SUPs

Der aufblasbare Sup ist viel einfacher zu transportieren und zu lagern, da er in eine kompakte Form gepresst werden kann.

Paddelbrett

Nimmt man die Luft heraus, bleibt im Grunde nur ein aufgeblasener Ballon übrig, der zusammengerollt und auf den Rücken geschnallt werden kann.

Diese Arten von Boards sind nicht so hart zu den Füßen, weil sie nicht durchgängig fest sind. Verletzungen und ein paar schmerzhafte Stöße sind mit einem aufblasbaren Paddelbrett weniger wahrscheinlich, und das ist der wichtigste Grund, warum ich diesen Boardtyp empfehlen würde.

Zu guter Letzt ist zu bedenken, dass diese Bretter bei weitem die billigere Option sind.

Profis

  • Niedrigerer Preis.
  • Leichter zu lagern und zu transportieren.
  • Weichere Landungen.

Nachteile

  • Nicht so haltbar und langlebig.
  • Muss vor Gebrauch aufgeblasen werden.

Der Aufbau eines SUP und seine Bedeutung

Es gibt eine Reihe kleinerer Details, die ein gutes festes oder aufblasbares Board ausmachen. In den folgenden Abschnitten wird ausführlich erklärt, was jedes dieser Merkmale ist und warum sie für ein gutes Paddelbrett wichtig sind.

  • SUP-Volumen und GewichtskapazitätWählen Sie ein Board, das eine Gewichtskapazität hat, die Ihrem Körper standhält. Wenn die Gewichtskapazität deines Boards nicht ausreicht, um dich zu tragen, sinkt die Gesamtstabilität des Boards.Das Volumen eines Paddelboards bestimmt, wie groß seine Gewichtskapazität ist. Ein höheres Volumen bedeutet, dass es eine größere Menge an Gewicht tragen kann. Daher sind Volumen und Gewichtskapazität untrennbar miteinander verbunden.
  • SUP-LängeIch möchte mich nicht wiederholen, wenn es um die Länge geht, da ich bereits früher ausführlich darüber gesprochen habe.Eine kurze Zusammenfassung wäre, dass je kleiner das Board ist, desto größer ist Ihre Kontrolle. Größere Boards sind auf Geschwindigkeit und Distanz ausgelegt, egal ob es sich um ein festes oder aufblasbares Paddelbrett handelt. Denken Sie daran, dass die Länge eines Boards auch das Volumen und die Gewichtskapazität des Boards beeinflusst.
  • SUP-Breite Je breiter ein Board ist, desto stabiler ist es, aber auch Ihre Größe muss berücksichtigt werden. Kleinere Personen sollten ein schmaleres Board wählen und größere Personen ein breiteres Board, wenn sie schneller fahren oder intensiver paddeln wollen, sollten sie ein schmaleres Board wählen, das eine verdrängende Form hat.
  • SUP-DickeZwei identische Boards mit unterschiedlicher Dicke können sich in ihrer Verwendung und ihrer Gesamtleistung stark unterscheiden. Letztlich hängt jeder Faktor auf dieser Liste mit der Gewichtskapazität und dem Volumen eines Paddelboards zusammen. Die Dicke eines Boards ist der letzte Faktor, der bei der Suche nach einem richtig gewichteten Board berücksichtigt werden muss.
  • SUP-FlossenFlossen werden an einem Paddelbrett angebracht, um die Spurtreue und Stabilität zu verbessern. Eine große Mittelfinne führt zu einem stabileren Fahrverhalten und ist auf einem geraden Kurs leichter zu halten. Die meisten Flossen sind abnehmbare, halbstarre Flossen, die für eine bessere Kontrolle und Manövrierfähigkeit verwendet werden. Die meisten Flossen sind abnehmbare, halbfeste Flossen. Aufblasbare Paddelbretter werden mit flexiblen Gummiflossen geliefert, die ebenso wie die halbfesten Flossen ausgetauscht werden können. Surfer sollten entweder eine 3-Flossen-Struktur oder ein 2+1-Flossen-Layout für bessere Kontrolle verwenden.

Überlegen Sie sich, wo Sie Ihr Paddelbrett aufbewahren werden

Solide Sups sind riesig und lassen sich nicht leicht lagern. Es sei denn, Sie haben ein Haus mit einer großen Garage oder einem großen Garten, dann sollten Sie sich leider von dieser Art von Sups fernhalten.

Für die Paddelboarder, die in einer Wohnung leben oder Angst haben, dass ihr Board gestohlen wird, wenn sie es draußen liegen lassen, gibt es realistischerweise nur die Möglichkeit, aufblasbare Boards zu kaufen.

Selbst wenn Sie den erforderlichen Platz haben, sollten Sie überlegen, ob Sie einen Dachgepäckträger an Ihrem Fahrzeug haben oder ob Sie die nötige Kraft haben, um ein massives Brett zu transportieren.

Abschließende Überlegungen

Das Paddelbrett ist ein Teil Ihrer Persönlichkeit. Wählen Sie ein Paddelbrett, das sich wie eine Verlängerung Ihres eigenen Körpers anfühlt. Sie werden die Vorteile in der Reaktionsfähigkeit und Ihrem Gesamterlebnis sehen. Überlegen Sie zunächst, was Sie tun möchten, und berücksichtigen Sie dann Ihr Gewicht und Ihre Gesamtgröße.

Der Einstieg in den Paddelsport ist einfach, man muss nur eine genaue Vorstellung davon haben, welche Art von Aktivität man ausüben möchte.

Kategorien: Paddelbrett

Adrian Salazar

Mein Name ist Adrian Salazar und ich bin in die Welt des Wassers und anderer Extremsportarten eingetaucht, seit ich das erste Mal Kajak gefahren bin. Wenn ich nicht gerade hart arbeite und versuche, das Beste zu schreiben, was ich kann, bin ich normalerweise auf einem See oder beim Wandern auf einem Berg. Meine Welt wird vollständig vom Schreiben und der Mischung aus Adrenalin und Seelenfrieden beherrscht, die man beim Ausüben neuer Sportarten erreichen kann. Ich werde mein Wissen, meine Erfahrungen und meine Fehler nutzen, um Sie über die besten Möglichkeiten zu informieren, wie Sie Teil der Welt des Extremsports werden können. Sie können sich darauf verlassen, dass ich Ihnen meine sachkundige und unvoreingenommene Meinung zu jeder Sportausrüstung, die Sie benötigen, mitteilen werde. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Extremsportarten etwas sind, in das Sie sich vollständig und genau informiert begeben müssen. Lassen Sie sich von meiner Erfahrung leiten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch