Extreme Nomads wird von den Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Hast du dir gerade dein Traum-Snowboard gekauft? Fühlst du dich beim Fahren schon wie ein Profi? Hat es dich dazu gebracht, es zu deinem Hobby zu machen und mehr über diesen Sport zu lernen (damit du damit angeben kannst)?

Wenn ja, dann willkommen in diesem Geschichtsunterricht. Wenn Sie mit "Nein" antworten, heben Sie Ihre Hand und bleiben Sie sitzen, denn das ist mir völlig egal. Also, lasst uns anfangen! Sollen wir?

Das Wichtigste zuerst: Wir alle wissen, wer wir sind und warum wir so sind, wie wir sind, ist die Geschichte. Das Snowboarden hat sich in den letzten 50 Jahren so sehr weiterentwickelt, und du musst wissen, warum, denn du willst der nächste Shaun White sein. Lies weiter, um dich weiterzubilden und die verschneiten Gebiete zu erobern.

Geschichte des Snowboardens

Snowboarding ist eine Schneesportart, die 1965 in den Vereinigten Staaten von Amerika entstand. Die anderen Kontinente und Länder wie Europa und Frankreich waren fasziniert und begannen, Wettbewerbe zu veranstalten, wodurch der Sport populär wurde. Also, lasst uns eintauchen und die ganze Geschichte herausfinden.

1965: Die Geburt

Können Sie sich ein 13-jähriges Mädchen vorstellen, das im Jahr 1914 schneebedeckte Hügel hinunterfährt? Man kann sagen, dass das Snowboarding das Geistesprodukt von Vern Wicklund ist, einem kleinen Mädchen aus Cloquet, Minnesota. Wickland ließ sich die Idee jedoch nach etwa zwei Jahrzehnten patentieren und produzierte eine Handvoll Modelle.

Der Hype um diesen Sport begann 1965, als ein Mann namens Sherman Poppen aus Michigan den Snurfer entwickelte, indem er zwei Skier nebeneinander stellte und eine Schnur in der Nase anbrachte, um die Lenkstabilität zu erhöhen. Poppen gelang es, bis 1970 eine Million Stück zu verkaufen. Erstaunlich!

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Sein Snurfer war breiter als zwei Skier zusammen und kürzer als ein normales Skipaar. Außerdem war die Oberfläche rutschfest, da es damals noch keine Bindungen gab. Ich frage mich auch, wer damals die Bindung erfunden hat? Lesen wir weiter, um es herauszufinden!

1970s: Bindungen und das erste Snowboard

Der eigentliche Durchbruch erfolgte Anfang der 70er Jahre, als ein Studienabbrecher der Cornell University - Dimitrije Milovich - 1972 das erste moderne Snowboard entwickelte.

Der Winterstick wurde mit Stahlkanten, Nylongurten für die Füße und laminiertem Glasfasergewebe gebaut. Diese moderne Erfindung ermöglichte es den Fahrern, durch riskanteres Terrain zu schweben als ihre Vorgänger. Zur gleichen Zeit wurden auch die nationalen Meisterschaften im Schneesurfen ausgetragen.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Der Sport wurde schließlich zum Mainstream, und so begannen viele Leute mit verschiedenen Möglichkeiten zu experimentieren, um ihn benutzerfreundlicher zu machen. Darunter waren auch zwei Persönlichkeiten: Jake Burton Carpenter und Tom Sims, die Mitte der 70er Jahre um den Kredit kämpften. Huch!

Der in New Jersey aufgewachsene Profi-Fahrer Sims, der sich mit Skateboarding beschäftigte, neigte mehr zu Stunts in der Luft als zu Geschwindigkeit. Er gründete SIMS Snowboarding im Jahr 1976.

Ein Jahr später wurde Jake Burton Carpenter mit seiner Begeisterung für das Rennen die Prägung des Begriffs "Snowboarding" zugesprochen, aber man kann den Vater immer noch nicht bestimmen. Oder doch? Übrigens, wenn Sie Snowboarding lieben, sagt Ihnen sein zweiter Vorname etwas?

Mit der wachsenden Popularität und dem großen Erfolg dieses Spiels begannen die jährlichen Weltmeisterschaften im Surfen in Michigan.

1979 nahm Burton ebenfalls mit einem Brett teil, allerdings nicht mit einem traditionellen. Er benutzte seine selbstgebauten Bindungen anstelle eines Seils und hatte ein einteiliges Brett unter den Füßen. Was für ein Genie! Auf diese Weise gewann er die erste Snowboard-Weltmeisterschaft überhaupt.

1980s: Der Produktionsboom

Als Snowboarding berühmt wurde, begannen die Menschen, es als Zeitvertreib oder neues Hobby zu betreiben. Es wurde zum Trend, als im ganzen Land nationale Rennveranstaltungen stattfanden und schließlich alle großen Skigebiete Wettbewerbe ausrichteten. Viele Skifirmen begannen mit der Herstellung von Snowboards, um relevant zu bleiben!

In den 80er Jahren gab es beim Snowboarden auch Probleme mit der Versicherungshaftung und der Unhöflichkeit der Fahrer. So wurden die meisten nordamerikanischen Skigebiete wurde es schließlich verboten. In den 1990er Jahren war das Snowboardfahren jedoch in fast allen nordamerikanischen Skigebieten erlaubt.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Wenn wir über die Technik sprechen, ist die Snowboard-Bindungen waren 1983 einfach über die Knöchel und Zehen. Dann trat Jeff Grell auf den Plan und entwickelte die Highback-Snowboardbindungen, das Design, das wir heute kennen. Nun, das war das allererste Mal, dass Snowboards auf hartem Untergrund fahren konnten.

Eine weitere Ergänzung der Bindungen waren Metallkanten anstelle der herkömmlichen Surf-Finnen, die das Snowboard in ein Carving-Board verwandelten. Kurz gesagt, in diesem Jahrzehnt wuchs der Snowboard-Sport mit neuen Zubehörteilen immer weiter, so dass die Hochschulen begannen, diesen Sport als Vereinssport anzubieten.

1990s: Goldenes Zeitalter

In den 90er Jahren erreichte das Snowboarden seinen Höhepunkt, weshalb wir es auch sein goldenes Zeitalter nennen. In diesem Jahrzehnt wurde es so populär, dass professionelle Skateboarder und Surfer in die Welt des Schneesports eintraten.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Über 50 Snowboard-Marken produzierten und verkauften bereits 1993 Geräte. Allerdings war "Ride" das erste Unternehmen, das 1994 an die Börse ging. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich Material, Konstruktion, Qualität und Technologie weiterentwickelt, hinzu kamen Shapes, Wölbungen und Kanten. In diesem Jahrzehnt konnte man für jedes Terrain und jeden Stil ein passendes Board finden.

Es ist auch das Jahrzehnt, in dem Snowboarding 1998 bei den Olympischen Spielen in Nagano (Japan) zur offiziellen olympischen Sportart erklärt wurde.

2000s: Zeit des Aufstiegs oder des Abstiegs?

In den ersten Jahren der 2000er Jahre wurde Snowboarding mit der gleichen Begeisterung betrieben wie in den 70er und 80er Jahren. Außerdem war es zu einer regelmäßigen Sportart bei den Olympischen Spielen geworden.

Die Dinge begannen sich jedoch zu ändern, als die Skigebiete nicht mehr so viele Snowboarder sahen. Der Grund dafür war das von den frühen Pionieren dieses Sports gezeichnete Image - eingebildet, mit Schlabberhosen und Mützen. Dieses Image änderte sich nie, und die Leute begannen sich zurückzuziehen, da es weder Jugendliche noch Erwachsene ansprach.

Aber die Snowboardausrüstung für die neue Generation war ästhetisch und funktionell ansprechender als je zuvor. Man kann sagen, dass Snowboarding hier ist, um zu bleiben. Es gibt immer einen Abschwung, aber der hält nicht ewig an.

Snowboarding-Ausrüstung hat sich in letzter Zeit verändert

Wenn Sie sich eine Szene aus alten Snowboard-Magazinen vorstellen wollen, dann stellen Sie sich ein knallbuntes Snowboard vor, auf dem ein Mann in einer Baggyhose fährt. Snowboard-Hose.. In den 80er und 90er Jahren produzierten die Unternehmen Snowboards mit einer bestimmten Einstellung, um relevant zu bleiben.

Doch als dieser Sport an Popularität gewann, floss das Geld in Strömen, und die Ingenieure griffen zu ihren Skizzenblöcken und begannen, Boards zu entwerfen, die den Bedürfnissen der neuen Fahrer mit neuen Einstellungen und Anforderungen entsprachen. So wurden die Snowboards dicker und länger, um den neuen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Das ist der Grund, warum wir heute Snowboards anheben können, die von schlichten, einfachen Snowboard-Designs bis hin zu den am stärksten ausgearbeiteten Modellen reichen.

So begannen die Skigebiete im Laufe ihrer Entwicklung auch mit dem Bau von Snowboardparks mit Halfpipes und professionellen Sprüngen. Sie bauten Baumstämme ein, um die Rail-Oberflächen zu imitieren, auf denen die Rider so gerne rutschen.

Zunächst machten die Ingenieure Fortschritte bei der Definition von Kategorien wie Fortgeschrittene, Fortgeschrittene und Anfänger, aber plötzlich ging es um mehr als das.

Es gab Boards mit riesigen Cambers zum Carven von Pisten, andere mit flachen Böden für Stunts im Skatestil. Wieder andere mit starken Rockern für besseren Auftrieb. So wurde das moderne Snowboard geboren.

Neben der Veränderung von Formen, Wölbungen und Profilen richteten die Unternehmen ihre Aufmerksamkeit auch auf das für die Konstruktion verwendete Material. Die Snowboardhersteller begannen, verschiedene Kernmaterialien im gesamten Profil von der Nose bis zum Tail zu verwenden und strategische Konstruktionsprinzipien anzuwenden.

Nur damit du es weißt, die Skiindustrie hat auch eine große Rolle beim Snowboarden gespielt - die Erfindung des Splitboards. Wenn du noch mehr Designs entdecken und deinen Typ finden willst, dann schau mal unter wie man ein Snowboard auswählt.

Wie die Technologie das Snowboarden verändert

Der Markt ist gesättigt mit verschiedenen Arten von Snowboards mit unterschiedlichen Eigenschaften. Diese Boards haben einen langen Weg hinter sich, von einfachen Holzstücken zu Hightech-Geräten. All diese Fortschritte versprechen ein revolutionäres Snowboarding-Erlebnis für die kommenden Generationen.

Schauen wir uns einmal an, welche Fortschritte bei diesem Schneesport gemacht werden.

Intelligente Telefone

Sie haben richtig gelesen! Smartphones sind zu einem unverzichtbaren Accessoire des modernen Lebens geworden, daher werden sie auch zu einem nützlichen Gadget für Snowboarder.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Fragen Sie sich, wie? Die Snowboard-Legende Burton und Nokia arbeiten gemeinsam an einer Technologie, die die Statistiken der Snowboarder überwacht. Sie haben Sensoren am Snowboard und am Fahrer angebracht, die Geschwindigkeit, Herzfrequenz, Brettausrichtung und Kompression aufzeichnen.

Die gesammelten Daten werden dann auf das Telefon des Fahrers übertragen, das ein Feedback über die Fahrt gibt. Die Fahrer können auch die DCIM-Software für ihr Datenmanagement verwenden.

Ein weiteres Beispiel ist das Technologieunternehmen Creveo. Dieser Hersteller hat Bindungen entwickelt, die Bluetooth nutzen, um Geschwindigkeiten und Gewichtsverteilung zu verfolgen.

Außerdem sind in die Snowboardbindungen LED-Leuchten integriert, die eine einfache Kommunikation mit den anderen Fahrern ermöglichen. Dies kann verwendet werden, um Signale oder Warnmeldungen zu senden. Man kann sagen, dass sich die Snowboard-Technologie verändert hat und rasante Fortschritte macht, die es den Fahrern ermöglichen, ihre Fähigkeiten auf eine andere Art und Weise zu nutzen.

Rocker

Ein weiterer bahnbrechender Fortschritt ist die Erfindung der neuen Rocker-Camber-Technologie.

Das zugrundeliegende Prinzip dieser Technologie ist es, das Board vielseitig zu machen. Solche Snowboards verwenden leichte, kleinere und solche Bretter, die die abwechselnden Punkte von Festigkeit und Flexibilität für ein besseres Schwebeerlebnis auf dem Schnee ohne Edge Catches kombinieren.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Die Vielseitigkeit des Snowboards erlaubt es dem Fahrer, ein einziges Board für mehrere Styles zu verwenden. Anstatt also verschiedene Boards für verschiedene Zwecke zu haben, kann man jetzt einfach ein hochwertiges Rocker-Camber-Kombi-Snowboard zum Carven von Pisten, zum Erschließen des Backcountrys und für Abfahrten aller Art verwenden.

Das Beste daran ist, dass solche Tafeln auch geeignet sind für Anfänger Snowboarder. Wow! Hey Neulinge, du musst nicht mehrere Boards und Bindungen kaufen, um deinen Stil zu finden. Eine weitere gute Nachricht ist, dass diese Kombination tiefere Seitenschnitte und eine geeignete Kraftverteilung entlang der Länge befürwortet, um Geschwindigkeitsschwankungen effizienter zu bewältigen.

Diese hohe Leistung wird durch die leicht erhöhte Nose und Tail ermöglicht. Das tolle Profil des Snowboards ermöglicht es dir, Neuschnee oder Tiefschnee zu erkunden, wenn du nur fahren willst, ohne Schnee zu fangen.

Sind Sie also bereit, diese neue Technologie auszuprobieren und sich überraschen zu lassen?

Getriebe

Dieses Spiel hat sich von seinen Ursprüngen mit zwei zusammengebundenen Holzteilen zu einem Hightech-Snowboard entwickelt. Aber nicht nur die Bretter haben sich weiterentwickelt, sondern auch die anderen Snowboarding-Ausrüstung wie Jacken, Stiefel, Schutzbrille, Helme, usw.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Zwei dieser dopsten Gadgets betreffen die Sicherheit. Das eine ist der Flaxta behold Back Protector, das andere das Roam Elevate Exoskeleton. Der Rückenprotektor ist eine Weste, in die ein Nitril-Butadien-Kautschuk-Paneel eingearbeitet ist, das vor Verletzungen der Wirbelsäule schützt.

Das Exoskelett dient als Knieschutz und um schädliche Stöße abzufangen, ohne zu starr zu sein. Außerdem verleiht es den Beinen 20 % mehr Kraft.

Das Gerät ist computergesteuert und wird mit Lithium-Ionen-Akkus und einem Luftkompressor geliefert, die beide in einen Rucksack passen. Es wird hauptsächlich beim Skifahren verwendet, aber auch viele professionelle Snowboarder nutzen es für ihren Sport.

Die Technologie funktioniert mit Hilfe von Sensoren, die am Körper des Trägers angebracht sind und mit dem Exoskelett kommunizieren.

Jetzt weißt du also, wie sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert hat. Die Technologie macht diesen Sport einfacher, spaßiger und sicherer.

Wie haben sich Snowboards im Laufe der Jahre verändert?

Wir haben einen langen Weg hinter uns. Das Gute daran ist, dass wir jetzt in der Blütezeit des Snowboardens leben. Wir haben uns vom Skateboard zu laminierten Holzbrettern weiterentwickelt, und heute fahren wir tadellos konstruierte Teile, mit denen man immer und überall fahren kann.

Wie hat sich das Snowboarden im Laufe der Zeit verändert?

Hier habe ich eine kurze Liste verschiedener toller Snowboards zusammengestellt, mit denen man im Schnee fliegen kann.

Bataleon-Surfer

Lassen Sie mich versuchen, es für Sie zusammenzufassen, dieses Biest überschreitet das "Genug ist genug" Band, wenn es darum geht, die traditionellen Shapes der Boards zu verspotten. Dieser King of Float, mit seiner unverwechselbaren Silhouette und aggressivem Sidecut, eignet sich hervorragend zum Gleiten und Sliden im Tiefschnee oder im frischen Powder.

Seine schaufelartige Nase ist fein zu einem Schwalbenschwanz geformt. Die Prämisse ist es, den Auftrieb zu erhöhen und die Gefahr von Verbrennungen an den Hinterbeinen zu verringern.

Jones Mountain Zwilling

Wenn du auf der Suche nach dem besten Allround-Snowboard bist, solltest du dein Geld für das Jones Mountain Zwilling Snowboard. Ja! Das Board kann von allem ein bisschen, lohnt es sich also nicht, wenn man sich nur eines leisten kann?

Das Snowboard bietet einen guten direktionalen Float im Powder, massive Stabilität auf Pisten und im Schnee, gute Schwungeinleitung und ein hervorragendes Carving-Erlebnis. Und für diese Preisklasse ist das Board auch noch super schnell.

Burton Custom Flying V

Diese hochwertige Allmountain-SnowboardMit seinem steifen Flex von 8 von 10 fühlt sich das Board nicht zu aggressiv an. Es ist eher fehlerverzeihend, wendig und macht bei langsameren Geschwindigkeiten Spaß. Allerdings ist es nicht das flinkste Deck kann man sagen.

Man kann sich für ihn entscheiden, wenn man ein Snowcraft sucht, das bei allen Bedingungen carvt, aber im Powder ein besseres Auftriebsverhalten zeigt. Außerdem bietet er guten Pop und eine gute Geschwindigkeit von Kante zu Kante.

Abschließende Überlegungen

Nach rund 50 Jahren können sich Snowboarder nun die bestes Snowboard das zu ihrem Stil, ihren Fähigkeiten und sogar ihrer Ästhetik passt. Mehr noch, man kann mehrere Boards für verschiedene Stile kaufen und je nach Lust und Laune an diesem Tag fahren. Herzlichen Glückwunsch, Moneybags!

Bei so vielen Möglichkeiten kann man sich nicht auf ein bestimmtes Snowboard festlegen. Jetzt kaufen und fahren wir die individuellsten Snowboards, die es je gab, und meistern das jeweilige Terrain, indem wir uns voll und ganz entfalten. Ich bin froh, dass ich in diesem Zeitalter geboren wurde, denn ich konnte die exquisitesten Stücke fahren!!!

Kategorien: Snowboarding

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch